Hilfe für Naturbeobachtungen im Landkreis Uelzen

Sie haben einen Silberreiher auf einer überfluteten Wiese nach Nahrung suchend oder eine Schleiereule nachts über die Wiese gleiten sehen. Oder Sie bekamen vielleicht nächtlichen Besuch von einem Marder oder haben Fledermäuse oder Schmetterlinge beobachtet, die Sie bisher nicht in dieser Gegend gesehen haben.

Dann können Sie ihre Naturbeobachtungen in diese Datenbank eintragen und sich mit anderen Naturbeobachtern austauschen.

 

Naturbeobachter

 

Wir sammeln neben avifaunistischen auch andere Arten von Naturbeobachtungen, seien es Sichtungen von Insekten, Säugetiere, Pflanzen, Pilze oder Amphibien. Die Bedienung ist sehr einfach und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Notieren Sie bitte möglichst viele Informationen, die Ihre Beobachtung näher beschreiben, z.B. Verhalten, Lebensraum, Temperatur, Windverhältnisse und Niederschlag.

Wichtig: Machen Sie aber keinesfalls Eintragungen mit genauen Ortsangaben (Koordinaten) zu sensiblen Beobachtungen oder Funden! Damit könnten Sie ungebetene Gäste auf den Standort aufmerksam machen und geschützte Pflanzen oder Tiere gefährden!

Dazu gehören Standorte von gefährdeten Pflanzen, Nester von Brutvögeln oder Wochenstuben bzw. Winterquartiere von Fledermäusen.

Solche Beobachtungen sollten Sie vertraulich behandeln und direkt an den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) melden. Diese Institution arbeitet als Fachbehörde des Niedersächsischen Umweltministeriums und ist auf ehrenamtliche Mitarbeit angewiesen. Zu den Artenschutzprogrammen des Landes Niedersachsen.

Übrigens: Falls Sie eine E-Mail-Adresse angeben, wird diese selbstverständlich nicht weitergegeben und ist auch sonst für niemanden sichtbar. Sie brauchen also keine Angst vor ungewünschter Werbung per E-Mail zu haben.

 

[Zurück]